DE EN

Glossar

ACLs (Access Control Lists)

ermöglichen es einzelnen Benutzern (oder Benutzer-Gruppen) Rechte an einzelnen Dateien zuzuweisen oder zu entziehen.

Änderungshistorie (Changelog)

enthält Informationen zur Bearbeitungshistorie von -> Datensätzen.

Anzeigename

ist ein optionaler Anzeigename für den Benutzer. Diesen Namen sehen andere Benutzer.

Asset

auch -> Digitales Asset, meint eine Datei und die dazugehörigen Informationen (-> Metadaten)

Aspect-Ratio

bezeichnet die Angabe des Seitenverhältnisses (Breite:Höhe)

Authentifizierung

ist der Anmeldevorgang mithilfe von Benutzerdaten, um easydb als ein bestimmter Benutzer oder eine Benutzergruppe zu verwenden.

Autovervollständigung (Autocompletion)

Bei der Sucheingabe werden Vorschläge basierend auf dem eingegebenen Wort oder Worten generiert. easydb sucht dabei nach passenden Wörtern und auch nach passenden verlinkten Datensätzen.

Benutzer

sind Anwender, die Zugriff auf easydb haben. Benutzer können vom -> Administrator, anderen Benutzer oder, wenn aktiviert, über eine -> Selbstregistrierung angelegt werden. Über das Rechtemanagement können Datensätze auch unangemeldeten Benutzern für Recherche/Download freigegeben werden.

Checkbox

auch Auswahlkasten, Markierungsfeld oder KontrollkästFchen genannt, ist ein Bedienelement in der grafischen Benutzeroberfläche.

DarstellungsoptionenF

Datei-Klasse

bezeichnet die Unterscheidung von Dateien in Bilder, Videos, Audios, Office-Dateien und andere.

Datei-Varianten

sind die verschiedene Auflösungen und Formate einer Original-Datei. Diese stehen vorberechnet zur Auswahl für den Download bereit.

Datei-Versionen

wird durch die Änderung an einer Datei / einem Bild erzeugt, z. B. durch Zuschneiden oder Drehen.

Datenmodell

Im Datenmodell werden –> Objekttypen und –> Masken definiert. Es wird unterschieden zwischen Aktuell und Entwicklung. In der Entwicklungsumgebung können Anpassungen an der Datenstruktur vorgenommen werden, ohne die Arbeit mit der aktuellen Struktur bis zur Aktivierung einzuschränken.

Datensatz

meint die Datenfelder zur inhaltlichen Beschreibung von Bildern, sowie die dazugehörige Bilddatei.

Datensatz-Versionen

werden durch die Änderungen von Metadaten an Datensätzen erzeugt.

Datentypen

sind z. B. Text, Zahlen, Datum, Links, IDs etc.

Deep-Links führen, wenn eingerichtet, zur Ausgabe eines Datensatzes im XML Format. Für diesen Link können keinen gesonderten Berechtigungen eingerichtet werden.

Detailansicht

auch –> Detail View zeigt das Asset mit Metadaten rechts in der Ansicht (-> Sidebar). Berechtigte Benutzer können aus dieser Ansicht in den –> Editor wechseln.

Detail View

–> Detailansicht

Haupt-Objekttypen

sind Datensätze wie Bildern, Videos und andere Medien. Sie können durch –> Neben-Objekttypen zusätzlich beschrieben und ergänzt werden.

Hauptsuche (Volltextsuche)

bezieht sich auf die Sucheingabe in das –> Suchfeld. Standardmäßig werden alle Suchbegriffe mit einem logischen UND verknüpft. Mithilfe von –> Suchoperatoren, der –> Nebensuche und –> Suchfiltern, kann die Suche spezialisiert werden.

Herunterladen (Download)

bezeichnet die Übertragung einer oder mehrerer Dateien aus der easydb auf den eigenen Computer.

Hochladen (Upload)

bezeichnet die Frontend-gestützte Übertragung einer oder mehrerer Dateien in die easydb.

Editor

-> siehe Erfassungsmaske.

Eigentümer (Owner)

Der Eigentümer (Owner) eines Datensatzes ist automatisch mit bestimmten Rechten ausgestattet. Ein Wechsel des Owner erfordert das Recht CHANGE_OWNER. Owner können in easydb auch Gruppen sein.

Einheit

werden angegeben z. B. in Pixel, mm, cm, KB, MB, GB etc.

Ereignisse (Event-Log)

In den Ereignissen (Event-Log) können IT-Administratoren Download-Vorgänge, fehlgeschlagene Anmeldeversuche und Informationen zu gelöschten Bildern einsehen und exportieren.

Erfassungsmaske

auch –> Editor genannt, meint das zur Verfügung stehende Eingabeformular zur inhaltlichen Beschreibung der Bilder

Expertensuche

ist in der Recherche eine erweiterte Suchoption neben der –> Hauptsuche und der –> Filtersuche. Hierbei können gezielt Felder durchsucht werden.

Export

bezeichnet den -> Download von Bild- und / oder XML-/CSV-Dateien.

Feldbezeichner

ist die lesbare Bezeichnung eines (Eingabe-)feldes z. B. Name, Titel, Schlagwort, Datum etc.

Filtersuche

ermöglicht die Treffer stufenweise über Filter einzugrenzen.

Hotfolder

ist eine –> Mappe die für das Hochladen von Datensätzen konfiguriert ist.

Kerberos

ist ein verteilter Authentifizierungsdienst. Siehe auch –> Single Sign-On (SSO)

Kontextmenü

ist ein Steuerelement in der grafischen Oberfläche. Durch Klick mit der rechten Maustaste auf eine Datei oder einen Datensatz in easydb wird das Kontextmenü geöffnet. Wird gleichzeitig dabei die Strg-Taste auf der Tastatur bedient, öffnet das Kontextmenü des Webbrowsers.

LDAP

ist ein Verzeichniszugriffsprotokoll. Siehe auch –> Single Sign-On (SSO)

Linkstrunkiert (linksbündig)

siehe –> Trunkierung

Listen

dienen der Verwaltung von –> Objekttypen und den damit verbundenen Datensätzen.

Mappen (Collections)

sind Bildsammlungen. Berechtigte Benutzer haben die Möglichkeit, sich Mappen anzulegen und dort Bilder zu sammeln. Mappen können auch dazu verwendet werden, um anderen Anwendern Bilder z. B. zur Bearbeitung freizugeben. Das Hochladen von Datensätzen in Mappen erfolg über einen –> Hotfolder.

Mapping

bezeichnet das Lesen und Schreiben von Metadaten. So können beim Upload einer Datei Metadaten ausgelesen und in Datenbankfelder gemappt werden. Beim Export wiederum können alle zum Asset gehörenden Metadaten in die Datei geschrieben werden. Es ist möglich unterschiedliche Profil für das Mapping zu definieren.

Maske

Masken beschreiben die Aus- und Eingabesicht auf die –> Objekttypen und somit die Datensätze. Benutzern können unterschiedliche Masken für einen Objekttyp zur Verfügung stehen.

Mehrsprachigkeit

easydb bietet die Möglichkeit mehrere Sprachen für die Anwendung (System), die Daten und die Suche zu aktivieren, sofern diese Funktion installiert wurde. Hinweise zu den Einstellungen sind unter Spracheinstellungen zu finden.

Metadaten

sind die Informationen über Daten, z. B. Informationen, die in Bild-Dateien enthalten sein können (z. B. IPTC, XMP, EXIF).

Mouse over

siehe –> Tooltip

Neben-Objektypen

sind Datensätze, die Haupt-Objekttypen deskriptiv ergänzen und mit diesen verknüpft werden können, z. B. Fotografen, Kategorien, Schlagworte etc. Über –> Listen können sie eigenständig gesucht, verändert und gelöscht werden.

Nebensuche

bezeichnet die erweiterten Suchoptionen –> Expertensuche in der Recherche und und die Suche in Listen im Editor.

Objekttypen

beschreiben die Struktur der Daten in der Datenbank. Bei Objekttypen kann man unterscheiden zwischen –> Haupt-Objektypen und –> Neben-Objektypen. Diese Unterscheidung ist inhaltlich und bezieht sich nicht auf die technische Ebene. Objekttypen werden im –> Datenmodell definiert.

on-the-fly

Bei der sogenannten on-the-fly Berechnung werden keine Daten auf dem easydb-Server abgelegt. Die Ausgaben erfolgen lediglich im flüchtigen Arbeitsspeicher, da sie jederzeit aus Quelldaten reproduzierbar sind.

Operatoren

siehe –> Suchoperatoren

Panels

sind Steuerelement in der graphischen Benutzeroberfläche, das als Navigationshilfe dienen. Sie sind in der Benutzeroberfläche auf einer Ebene zu sehen z. B. untereinander und können für eine besser Übersicht auf- und zugeklappt werden.

Plugin

Plugins erlauben die Funktionalität der easydb zu erweitern. Sie werden über die YAML-Konfiguration des Servers definiert und lassen sich auf diesem Weg ein- und ausschalten.

Pool

ist ein Ablageort für Bilder/Dateien. Ähnlich einem Ordner kann ein Bild nur in einem Pool abgelegt werden. Pools können beispielsweise Referaten, Abteilungen etc. entsprechen und von IT-Administratoren verwaltet werden.

Recherche

wird über das Menü links erreicht. Der Bereich Recherche umfasst –> Suche, –> Trefferanzeige, –> Detailansicht, –>

Rechtemanagement

regelt den Zugriff auf Daten und die Ausgabe von Daten. Es ist anwendbar für das System, die Daten und Benutzer.

Rechtstrunkiert (rechtsbündig)

siehe –> Trunkierung

Reiter

siehe –> Tab

Session

ist die Sitzung vom Anmeldevorgang bis zur Abmeldung und wird im Änderungsprotokoll (–> Changelog) dukumentiert.

Als Sidebar wird ein Randfenster auf der linken oder rechten Seiten der easydb bezeichnet. Dieser Bereich in der grafischen Oberfläche dient entweder zur Steuerung der easydb (Menü-Sidebar) oder zur Ausführung bestimmter Funktionen (Editor).

Single Sign-On (SSO)

Single Sign-On Lösungen ermöglichen eine einheitliche Zugangskontrolle für Benutzer und Benutzergruppen. Nach der einmaligen Authentifizierung am Arbeitsplatz, kann auf unterschiedliche Dienste zugegriffen werden.

String

bezeichnet eine Zeichenkette, die Buchstaben, Zahlen und Zeichen beinhalten kann. In einem Stringfeld werden alle Zeichen zu einer Einheit verkettet und sind als Ganzes findbar.

Suche

befindet sich im Menü unter –> Recherche. Für die Suche gibt es unterschiedliche Optionen bestehend aus –> Hauptsuche, –> Nebensuche, –> Suchfilter und Kombination durch –> Such-Operatoren.

Suchelement

Eingaben in das Suchfeld werden als Elemente erfasst. Hierdurch sind die Elemente einzeln löschbar. Eingaben aus der Expertensuche haben die Kennzeichnung des Feldes, aus welchem sie stammen, vorangestellt.

Suchergebnis

–> Treffer

Suchfeld

befindet sich in der Recherche-Ansicht (siehe Menü) oberhalb der Ergebnisse. Durch Eingabe von Suchbegriffen kann eine –> Hauptsuche durchgeführt werden.

Suchfilter

filtert gefundene Datensätze nach verknüpften Listen-Einträgen.

Suchoperatoren

sind Befehle (Boolesche Logik) -, +, ,, (, ), die für die Kombination von Suchbegriffen verwendet werden.

Systemrecht

ermöglicht den Zugriff auf Programmfunktionen und -bereiche.

Tab

auch –> Reiter genannt, ist ein Steuerelement in der graphischen Benutzeroberfläche, das als Navigationshilfe dient. Die Schaltflächen sind in Analogie zu Registerkarten angeordnet.

Tags

kennzeichnen Datensätze. Sie werden u.a. verwendet, um den Status oder die Freigabe eines Bildes festzulegen.

Thumbnails

sind kleine Vorschaubilder.

Token

sind die einzelnen Worte in einem Text oder zusammenhängende Zeichenfolgen wie z. B. Jahreszahlen (2016), die durch Leerzeichen, Kommata, Bindestriche oder Zeilenumbrüche getrennt sind.

Toolbar

ist eine Symbolleiste, die in der grafischen Benutzeroberfläche sichtbar zur Verfügung steht und Funktionen, Aktionen und Werkzeuge bereitstellt.

Tooltip

ist ein kleines Pop-Up Fenster, das eine Erläuterung oder eine Beschreibung zur Funktion in der grafischen Benutzeroberfläche anzeigt. Da es erscheint, wenn der Mauszeiger darauf anhält, ist es auch als –> Mouse over bekannt.

Treffer

sind die –> Suchergebnisse / gefundenen Dateien, die in der Trefferansicht der Recherche angezeigt werden. Diese ergeben sich z. B. durch eine Suche, eine Auswahl oder das Aktivieren von Filtern. Mappen enthalten eine Auswahl von Treffern.

Trunkierung

ist am Anfange eines Wortes (rechtstrunkiert, rechtsbündig) oder am Anfang eines Wortes (linkstrunkiert, linksbündig) möglich. Trunkierung funktioniert wie ein Platzhalter und dient dazu, mehrere Varianten eines Suchbegriffs gleichzeitig zu berücksichtigen.

Über Weblinks können Datensätze, Mappen, Pools, Suchen oder Listen in easydb weitergegeben werden.

XML/EXIF/IPTC (Lesen und Schreiben)

können durch Metadaten-Profile (–> Mapping) beim Import gelesen, in Feldern verwaltet und beim Export in die Datei geschrieben werden.