DE EN

Tags & Workflows

Tags sind Schalter die an Datensätzen verwaltet werden können, die zu Objekttypen gehören bei denen Tag-Management aktiviert ist. Sie können beim Editieren diese Tags ein- oder ausschalten.

Nicht alle Tags sind immer überall sichtbar und änderbar. Das steuern Sie über Workflows, die Tag-Veränderungen überwachen und damit verbieten, erlauben und bestimmt Aktionen ausführen, wenn eine Tag-Veränderung durchgeführt wurde.

Tags können auch genutzt werden, um Datensätze für den Benutzer mit kleinen Symbolen zu markieren.

Tags werden auch genutzt, um Rechtemanagement durchzuführen. Das ist allerdings ein sehr mächtiges Instrument. Da das easydb Rechte-Management additiv funktioniert, kann ein einmalig (durch einen Tag) vergebenes Recht nicht wieder entzogen werden.

Tags werden global definiert. Das ist sinnvoll, um den Überblick zu behalten und nicht innerhalb einzelnen Pools ein Tag-Chaos entstehen zu lassen. Tags können allerdings je Pool oder Objekttyp ein- und ausgeschaltet werden. Pools und Objekttypen können ihre eigenen Workflows definieren, unter Verwendung der systemweiten Tags.

Tags können zur besseren Übersicht in Gruppen strukturiert werden. Eine Tag-Gruppe kann auch als Auswahl definiert werden. In dem Fall wird nur der ausgewählte Tag aus der Gruppe aktiviert.

Tags

Tags & Workflows

Einstellung Erläuterung
Bezeichnung Anzeigename des Tags oder der Tag-Gruppe. Mehrsprachig. Achten Sie auf kurze erklärende Begriffe, z. B. Status, Gesperrt, Internet freigegeben, Überprüfen, Freigegeben, Ok.
Typ Checkbox Tag-Gruppe die aus Einzel-Tags die individuell an- und ausgeschaltet werden können besteht. Nur für Tag-Gruppen.
Auswahl Tag-Gruppe die aus einer Tag-Auswahl besteht. Hier kann nur einer oder keiner Tags ausgewählt sein, nicht aber mehrere.
Individual Normaler Tag zum Ein- und Ausschalten. Nur für Tags.
Alle Versionen Ein Tag der für alle Versionen eines Datensatzes gilt. Dieser Tag wird in alten Versionen eines Datensatzes ignoriert. Das wird verwendet, um Datensätze in redaktionell freigebenen Versionen zu indizieren.Die Einstellung dazu erfolgt je Objekttyp
Anzeige Editor Tag wird nur im Editor angezeigt.
Detail+Editor Tag wird zusätzlich auch im Detail angezeigt (wenn gesetzt).
Suche+Detail+Editor Tag ist zusätzlich noch suchbar.
Filter+Suche+Detail+Editor Das Tag wird auch im Filter angezeigt.
Nicht anzeigen Tag wird nicht angezeigt. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie Workflows definieren wollen, die mit verborgenen Tags arbeiten.
Beschreibung Optionaler Text den dem Benutzer in einem Tooltipp angezeigt wird. Mehrsprachig.
Voreinstellung Wenn gesetzt ist der Tag für neue Datensätze standardmäßig angeschaltet.
Persistent Wenn gesetzt kann der Tag bei Objekttypen und Pools nicht de-aktiviert werden.
Icon Tag-Icons Ein optionales Icon. In Verbindung mit der Anzeige im Suchergebnis und Detail wird dieses Icon verwendet den Datensatz zu markieren.
Rechte Hier stellen Sie ein, welche Rechte Benutzer und Gruppen an Datensätzen haben, bei denen dieser Tag angeschaltet ist. Eine Übersicht über die Rechte finden Sie hier.

Workflows

Tags & Workflows

Die Workflows werden ausgeführt, wenn Datensätze angelegt, gespeichert oder gelöscht werden. easydb sammelt vor dem Speichern, Anlegen oder Löschen auf die Aktion passende Workflows und führt sie nacheinander aus.

Wenn Workflows angelegt sind, muss mindestens ein Worflow auf die Aktion passen, sonst wird die Aktion nicht ausgeführt. Wenn keine Workflows angelegt sind, wird jede Aktion erlaubt (im Rahmen des Rechtemanagements).

Eine Operation passt dann auf einen Workflow, wenn folgende Prüfungen bestanden sind:

Wenn alle Workflows bestätigt wurden wird die Operation ausgeführt und im Anschluss werden Aktionen durchgeführt, die mit den Workflows verbunden sind. Derzeit unterstützt easydb die folgenden Aktionen:

Einstellung Erläuterung
Operation Insert Die Operation ist ein Neu-Anlegen eines Datensatzes.
Update Die Operation ist eine Aktualisierung eines Datensatzes.
Delete Die Operation ist das Löschen eines Datensatzes.
Benutzer/Gruppen Legen Sie fest, für welche Benutzer oder/und Gruppen der Workflow gelten soll.
Tagfilter Vor dem Speichern Legt einen Tagfilter vor dem Speichern fest. Datensätze müssen vor der Aktion auf den Tagfilter passen, damit der Workflow Anwendung findet. Dieser Tagfilter wird für neue Datensätze ignoriert.
Nach dem Speichern Legt einen Tagfilter nach dem Speichern fest. Datensätze müssen in der zu speichernden Version auf den Tagfilter passen, damit der Workflow Anwendung findet. Dieser Tagfilter wird beim Löschen ignoriert.
Bestätigung Geben Sie hier einen Text ein, den der Benutzer sieht und bestätigen muss, wenn der Workflow ausgeführt wird. Beispielsweise bietet sich so ein Text vor einer Internet-Veröffentlichung an. Dieser Text ist mehrsprachig.
Aktionen Aktionen werden in der angegeben Reihenfolge ausgeführt, nachdem alle Workflows bestätigt wurden und die eigentliche Operation durchgeführt wurde.
Persistent Wenn gesetzt kann der Tag in untergeordneten Ebenen (Objekttypen, Pools) nicht mehr überschrieben werden.

Eine Erklärung wie Tagfilter funktionieren finden Sie hier.