DE EN

Pools

easydb speichert Datensätze, für deren Objekttyp Pool-Management aktiviert ist, in Pools ab. Pools können genutzt werden, um Datensätze:

Pools werden in einer Hierarchie verwaltet. An oberster Stelle der Hierarchie steht der Root-Pool. Weitere Pools können gleichgeordnet und/oder hierarchisch angelegt werden. Alle Einstellungen, die in einem übergeordneten Pool gemacht werden, strahlen auf alle untergeordneten Pools aus. Diese Einstellung kann bei den untergeordneten Pools überschrieben werden.

HINWEIS: Namensänderungen von Pools und Wasserzeichen-Einrichtung können aufwendige Neuberechnungen auf Server-Seite nach sich ziehen.

Allgemein

Pools können vom easydb Administrator und Benutzern, die das Systemrecht zur Verwaltung von Pools haben, angelegt, verändert und gelöscht werden. Zum Anlegen eines neuen Pools, besteht die Möglichkeit einen bestehenden Pool zu kopieren, um diesen dann zu modifizieren.

Pool-Management

Einstellung Erläuterung
ID Wird automatisch bei der Erstellung des Pools vergeben.
Verantwortlicher Standardmäßig ist das der Ersteller des Pools. Andere Benutzer können hier als Pool-Administratoren eingetragen werden. Den Verantwortlichen ändern, können allerdings nur Benutzer, die das Systemrecht root haben. Die Rechtekonfiguration für Pool-Administratoren lesen Sie bitte im Kapitel Mandantenfähigkeit.
Name Name des Pools, mehrsprachig. Eine Namensänderung zieht eine komplette Neu-Indizierung aller betroffenen Datensätze mit sich, was unter Umständen einige Zeit in Anspruch nimmt.
Ansprechpartner Ansprechpartner für den Pool. Wird Benutzern in der Pool-Übersicht über angezeigt.
Beschreibung Beschreibung des Pools. Mehrsprachig. Wird dem Benutzer in der Pool-Übersicht über angezeigt.
Referenz Wird bei für Exporte über OAI/PMH und Deeplinks verwendet. Muss unique sein.
Kurzname Wird bei für Exporte über OAI/PMH und Deeplinks verwendet. Muss unique sein.
Export-Profil für Dublin-Core Wird als Standard-Mapping für Dublin-Core Exporte gesetezt. Der Benutzer kann sich beim Export noch einmal für ein anderes Mapping entscheiden.
Export-Profil für Bilder Standard-Mapping für den Export von Bildern. Der Benutzer kann sich beim Export noch einmal für ein anderes Mapping entscheiden, allerdings gibt es diese Möglichkeit beim einfachen Download nicht. Dort wird das hier eingestellte Mapping verwendet.
Import-Profil für Bilder Standard-Mapping für den Import von Bildern. Der Benutzer kann sich beim Import noch für ein anderes Mapping entscheiden.

Wasserzeichen

Für Bilder kann easydb Pool-abhängig ein Wasserzeichen in die Bilder einrechnen. In diesem Reiter legen Sie fest, welches Bild als Wasserzeichen verwendet wird.

Einstellung Erläuterung
Wasserzeichen Das Bild
Dissolve Transparenz des Bildes
Position Position des Wasserzeichens als Himmelsrichtung
Größe Größe des Wasserzeichens
Kacheln Wasserzeichen wird als Kachelbild angezeigt.

HINWEIS: Das für einen Pool festgelegte Wasserzeichen wird nicht automatisch an untergeordnete Pools vergeben. Die Einstellungen müssen je Pool (gleichgeordnete) und Poolebene (untergeordnete) vorgenommen werden.

Masken

Für jeden Objekttyp, für den Pool-Management aktiviert ist, kann hier die Reihenfolge der Masken festgelegt werden, die für den Benutzer zur Anzeige von Datensätzen verwendet werden. Die an erster Stelle stehende Maske wird dann als Standardmaske ausgegeben.

*Einstellungen für Masken*

Einstellung Erläuterung
Vom Objekttyp Übernimmt die Einstellungen vom Objekttyp, wenn die Checkbox aktiv ist. Ist nur im Root-Pool verfügbar.
Vom übergeordneten Pool Übernimmt die Einstellungen vom übergeordneten Pool, wenn die Checkbox aktiv ist. Ist nicht im Root-Pool verfügbar.
<Maske> Wird die Checkbox für die übergeordneten Einstellungen deaktiviert, erscheinen darunter die verfügbaren Masken. Bringen Sie die Masken per Drag Handle in die gewünschte Reihenfolge. *Hinweis: Wenn Sie die Maske unter die Doppellinie ziehen, wird diese nicht indiziert. Der Benutzer kann Datensätze dann nicht mit dieser Maske sehen. Um die Liste speichern zu können, muss mindestens eine Maske oberhalb der Linie stehen.

Tags

Siehe Kapitel Objekttypen.

Workflows

Siehe Kapitel Objekttypen.

Berechtigungen

Hier stellen Sie ein, welche Rechte Benutzer und Gruppen für Datensätzen erhalten, die sich in diesem Pool oder in einem der untergeordneten Pools befinden.

Einstellung Erläuterung
Eigene Rechteliste Wenn diese Checkbox gesetzt wird, werden Rechte aus den übergeordneten Pools nicht übernommen, es sei denn sie wurden dort als Persistent markiert. Diese Funktion ist für den Root-Pool nicht verfügbar.

Alle weiteren Erklärungen zu den Rechtelisten und eine Übersicht über die Rechte finden Sie hier.