DE EN

Masken

Masken dienen der Veränderbarkeit und Sichtbarkeit von Feldern in Datensätzen. Eine Maske ist das zentrale Instrument in easydb für feldbezogenes Rechtemanagement. Dabei geht es sowohl um die Einstellung, welche Datenfelder verändert als auch angezeigt werden können. Mit Masken kann die Reihenfolge der angezeigten Felder eingestellt werden. Hierbei kann auch für die Detailansicht und den Editor festlegen werden, ob Felder in Reitern, Panels oder gruppiert angezeigt werden.

Für jeden Objekttyp muss mindestens eine Maske angelegt (die erste wird automatisch angelegt) und als Standard-Maske definiert sein. Es kann pro Objekttyp nur eine Maske als Standard-Maske definiert sein. Die Standard-Maske wird verwendet, um in Situation, in denen ein Benutzer Rechte für mehr als eine Maske hat (z. B. über verschiedene Gruppen-Mitgliedschaften), entscheiden zu können, welche Maske zur Anzeige im Suchergebnis und Detail verwendet wird. Stehen mehrere Masken zur Verfügung, so kann der Benutzer im Detail und im Editor zwischen den Masken umschalten.

Ein- und Ausgabe

*Editor zur Maskendefinition*

Einstellung Erläuterung
Name Name der Maske. Dieser Name wird für die Kommunikation zwischen Client und Server verwendet und als Fallback, wenn kein Anzeigename vergeben wurde.
Bezeichnung Ist der Anzeigename für die Maske, mehrsprachig. Unter diesem Namen sieht der Benutzer die angezeigten Datensätze.
Kommentar (intern) Kommentar, wird nur hier angezeigt.
Standard-Maske Falls gesetzt, ist diese Maske die Standard-Maske.
Nach Kommentar beim
Speichern oder Löschen fragen
Ein Kommentar wird vom Benutzer eingegeben und erscheint in der Änderungshistorie für andere sichtbar.
Aus Der Benutzer kann beim Speichern und Löschen keinen Kommentar eingeben.
Optional- Nein Der Benutzer kann einen Kommentar eingeben, Voreinstellung ist “aus”.
Optional - Ja Der Benutzer kann einen Kommentar eingeben, Voreinstellung ist “an”, der Benutzer kann aber darauf verzichten.
Immer Der Benutzer muss einen Kommentar eingeben und kann das auch nicht abstellen.
Systemfelder: Hierarchie Nur für hierarchische Objekttypen.
Editor Verändern - Im Editor kann der übergeordnete Datensatz verändert werden
Nur anzeigen - Im Editor wird der übergeordnete Datensatz angezeigt, kann aber nicht verändert werden
Nicht angezeigt - Der übergeordnete Datensatz wird nicht angezeigt
Ausgabe Anzeige - Im Detail und in der Text-Ansicht wird der übergeordnete Datensatz angezeigt
Nicht angezeigt - der übergeordnete Datensatz wird nicht angezeigt.
Maske Mit der Maske wird festgelegt, welche Felder für den übergeordneten Datensatz bei der Anzeige berücksichtigt werden
- unverändert - Der übergeordnete Datensatz wird mit derselben Maske angezeigt wir der Datensatz selber
Standard-Maske es wird die Standard-Maske verwendet
Maske die angegebene Maske wird verwendet
Anzeigeart Standard - Anzeige in der Standard-Ansicht
Text - Anzeige in der Text-Ansicht
Kurz - Anzeige in der Minimal-Ansicht
Systemfelder: Tags Legt fest, ob Tags im Editor oder Detail angezeigt werden.
Editor Verändern - Tags können im Editor verändert werden
Nur anzeigen - Tags werden nur angezeigt
Nicht anzeigen - Tags erscheinen nicht im Editor
Ausgabe Anzeigen - Tags werden in der Detail- und Textansicht angezeigt
Nicht anzeigen - Tags werden nicht angezeigt.
Systemfelder: Owner Wie Tags. Zeigen den Verantwortlichen an.
Systemfelder: Berechtigungen Wie Tags. Zeigen die Berechtigungen am Datensatz an. Berechtigungen sind nur verfügbar, wenn für den Objekttyp Berechtigungen eingerichtet sind.
Systemfelder: Mappen Wie Tags. Hier wird festgelegt, ob angezeigt wird, in welchen Mappen sich der Datensatz befindet. Eine Veränderung im Editor ist nicht möglich. Nur verfügbar, wenn der Objekttyp in der Haupt-Suche angezeigt wird.
Systemfelder: Pool Wie Tags. Allerdings wird die Pool-Zugehörigkeit im Editor immer angezeigt und ist auch immer veränderbar (soweit die Rechte des Benutzers das erlauben). Nur verfügbar, wenn für den Objekttyp Pool-Management angeschaltet ist.

Definition

*Definition einer Maske*

Einstellung Erläuterung
Feld Anzeigename des Feldes, bei Trennern kann hier der Anzeigename des entsprechenden Trenners festgelegt werden.
Datentyp Datentyp des Feldes, nur für den Überblick es können hier keine Einstellung vorgenommen werden.
Ein- und Ausgabe Nur bei Vorwärts-Verlinkungen. Vorwärts-Verlinkungen werden immer als Datensatz angezeigt. Der vorwärts verlinkte Datensatz kann selber nicht direkt verändert werden. Daten des verlinkten Datensatzes werden mit der angegeben Maske in den Haupt-Datensatz geschrieben. In Bezug auf das Rechtemanagement, zählt nur das Rechtemanagement des Haupt-Datensatzes. Der Benutzer erhält automatisch das Recht den verlinkten Datensatz (im Rahmen der gewählten Maske) vollständig zu sehen.
Standard-Maske Für die Anzeige wird die Standard-Maske des verlinkten Objekttyp benutzt.
Maske Benutzt die angegebene Maske für den verlinkten Objekttyp.
Editor
Anzeigen Das Feld wird im Editor nur angezeigt und ist nicht veränderbar.
Verändern Das Feld wird angezeigt und ist veränderbar.
Nur Anfügen Das Mehrfachfeld erlaubt nur ein ergänzen, löschen ist nicht erlaubt. Nur bei Mehrfachfeldern.
Als Tabelle Wenn gesetzt wird das Mehrfachfeld in einer horizontalen Tabelle angezeigt. Wenn nicht gesetzt, wird das Mehrfachfeld in der Haupt-Tabelle angezeigt. Nur bei Mehrfachfeldern.
Benutzerhinweis Wird im Editor angezeigt und dient dem Benutzer als Hilfe, wie dieses Feld benutzt wird.
Ausgabe
Detail Das Feld ist in der Detailansicht und in der Experten-Suche sichtbar.
Text Das Feld ist in der Text-Ansicht sichtbar.
Tabelle Das Feld ist in der Tabellen-Ansicht sichtbar.
Standard In die Standard-Ausgabe können verschiedene Felder einbezogen werden. Durch die Einstellungen in dem Popover kann festgelegt werden, in welcher Wichtigkeit und mit welchem Design die Felder ausgeben werden. Standard-Ausgaben werden überall verwendet, wo Datensätze in einer Übersicht angezeigt werden (z. B. das “Standard”-Suchergebnis) oder nicht viel Platz ist und Übersicht erforderlich (z. B. die Vorwärts-Verlinkung-Datensätze).
Position Nicht anzeigen - Das Feld wird in der Standard-Ansicht nicht angezeigt
Titel - Das Feld ist das wichtigste Standard-Feld
Untertitel - Das Feld gehört thematisch zum Titel ist aber nicht so wichtig
Beschreibung - Das Feld hat die dritthöchste Priorität für die Anzeige
Design des Textes normal - Das Feld wird normal ausgeben
bold - Das Feld wird fetter ausgegeben
thin -Das Feld wird dünner ausgegeben
Trenner nach der Ausgabe Wenn mehrere Felder dieselbe Position benutzen, werden sie durch den angegebenen Trenner verbunden oder formatiert.
space - Leerzeichen
comma - Komma
semicolon - Semikolon
newline - Neue Zeile
brackets - Text wird in { … } ausgegeben
round-parentheses - Text wird in ( … ) ausgegeben,
square-brackets - Text wird in [ … ]ausgegeben.
Suche
Volltext Das Feld wird im Volltext durchsucht, d. h. es werden Wortvorschläge für dieses Feld generiert und es wird in einer allgemeinen Volltextsuche durchsucht.
Expertensuche Das Feld wird in der Expertensuche berücksichtigt.
Filter Das Feld wird in der Filtersuche berücksichtigt. Bei Mehrfachfeldern muss die Checkbox auf Top Level Ebene aktiviert werden, sowie für jedes einzelne Feld, das innerhlab des Mehrfachfelds liegt und im Felder berücksichtigt werden soll.
Nested Index Kann bei Mehrfachfeldern (oder auch Wiederholfelder genannt) gesetzt werden. Die Mehrfachfelder werden dann als Block kombiniert und bei der Suche zusammenhängend berücksichtigt. Besteht das Mehrfachfeld z. B. aus Person und Rolle werde beide in Kombination gesucht.
Optionen Erweiterte Optionen für die Ausgabe im Editor
Anzeige im Editor - Standard - - wie konfiguriert
Verbergen - im Frontend nicht anzeigen
Nur lesend - Im Frontend nur lesen möglich
HINWEIS: Damit das Feld über die API schreibbar ist, muss es für Editor aktiviert werden. Mit der Option verbergen wird das Feld lediglich im easydb-Frontend für den Benutzer ausgeblendet.
Anzeigeart Standard
Text
Kurz
Sortierung Aufsteigend
Absteigend
Verkürzte Darstellung Bei Mehrfachfeldern kann diese Option aktiviert werden, um die Darstellung zu verkürzen und mehrere Felder in einer Zeile darzustellen. Beispiel: das Mehrfachfeld besteht aus den Feldern “Person” und “Rolle”. In der verkürzten Darstellungen stehen die Einträge kommagetrennt in einer Zeile.
Feldbreite Für die meisten Felder kann eine Breite festgelegt werden. Zwei aufeinanderfolgende Felder, die in Summe 100% Breite nicht übersteigen, würden innerhalb eines Trennbereichs (siehe Trenner) nebeneinander angeordnet werden.
Feldname ausblenden Bei Mehfachfeldern kann der Feldname für das Feld in der Detailansicht und dem Editor ausgeblendet werden, z.B. wenn mehreren Masken verwendet werden und nicht für jeden einzelnen Feldinhalt eine Bezeichnung angezeigt werden soll.
Feldname in Filter ausblenden Kann genutzt werden, um die Filter nur über die API anzusprechen. Der Filter muss zunächst aktiviert werden, damit er im Index erscheint und kann über diese Option für das Frontend ausgeblendet werden.
In Karte anzeigen Bei Feldern für Dateien, die GPS Koordinaten enthalten, kann je Maske die Darstellung auf einer Karte in der Detailansicht de-/aktiviert werden. Global muss diese Funktion zuerst in der Basis-Konfiguration aktiviert werden.
Immer im Detail anzeigen Für Ja/Nein-Felder (Boolesch) kann über die Maske gesteuert werden, wie die Anzeige des Eintrags in der Detailansicht erscheint. Wird die Checkbox nicht aktiviert, wird das Feld im Detail nur angezeigt, wenn ein Wert gesetzt wurde. Wird die Checkbox aktiviert, erscheint der Wert im Detail immer und zeigt an, ob ja oder nein gesetzt ist.

Die Maske kann für die Ein- und Ausgabe mit sogenannten Trennern formatiert werden. Trenner können mit + und - angelegt bzw. gelöscht werden.

Trenner

_Links: Trenner im Datenmodell, Rechts: Darstellung der Trenner in der Detailansicht _ Trenner können in einer Maske über + und - hinzugefügt und entfernt werden. Einige Trenner bestehen aus zwei Zeilen, die den Anfang und das Ende markieren. Dazugehörigen Felder werden zwischen der Anfangs- und der Endzeile platziert.

Trenner Erläuterung
Kopfbereich Im Kopfbereich erscheinen die Systemfelder, die für Masken über den Reiter “Ein- und Ausgabe” aktiviert werden können. Der Kopfbereich wird im Editor und der Detailansicht immer im oberen Eingabebereich angezeigt. Diese Position ist nicht veränderbar. In der Detailansicht erscheint zudem eine Infoleiste, die die Asset-ID oder wahlweise einen als Standard Info festgelegten Titel sowie gesetzte Tags angezeigt. Diese Infoleiste ist fixiert und scrollt nicht mit, wenn die Detailansicht einen Scrollbalken erzeugt.
Reitersystem Felder können in einem Reitersystem angezeigt werden. Für das Reitersystem kann ein Anzeigename vergeben werden, der über den Reitern angezeigt wird. Im Reitersystem muss mindestens ein Reiter angelegt werden, der mit dem Trenner Reiter hinzugefügt wird. Es können beliebig viele Reiter in dem Reitersystem angelegt werden. Felder, die unterhalb des Reitersystems angelegt werden, behalten ihre Position über alle Reiter hinweg.
Reiter Innerhalb von einem Reitersystem können mehrere Reiter definiert werden. Die Felder für einen Reiter werden dann unterhalb des Trenners Reiter platziert.
Panel Felder können innerhalb eines Panels gruppiert werden und sind als Einheit auf- und zuklappbar. Panels können wie auch Reiter dazu genutzt werden, komplexe Feldmodelle übersichtlicher anzuordnen. Ein Panel besteht, wie das Reitersystem aus einer Kopf- und einer Endzeile. In der Kopfzeile wird die Bezeichnung für das Panel eingetragen. Die Felder werden zwischen der Kopf- und Endzeile angelegt. Standardmäßig werden die Panel geschlossen angezeigt. Über die Optionen kann das Panel Für die Detailansicht, den Editor und die Expertensuch auf standardmäßig geöffnet gesetzt werden.
Block Ähnlich wie beim Panel können Felder innerhalb eines Blocks als Einheit gruppiert werden. Blöcke können nicht geschlossen werden, sind aber dynamisch in der Darstellung. Mehrere Blöcke werden in der Sidebar untereinander angezeigt. Wird die Sidebar in die Breite gezogen oder das Vollbild gewählt, gleiten die Blöcke nebeneinander. Blöcke können im Gegensatz zu den anderen Trenner nicht innerhalb eines Reitersystems angelegt werden.
Horizontaler Teiler Dieser Trenner ist eine einfache Zwischenüberschrift zwischen Feldern.
Keine Trenner Felder ohne oder außerhalb von Trennern werden im Block angezeigt. Im Gegensatz zu Panels oder Blöcken, sind diese Blöcke aber nicht dynamisch und werden im Editor immer vollständig angezeigt.

HINWEIS: Die Position aller Trenner und Felder in Masken kann per Drag & Drop verändert werden. Es kann sowohl der Anfang als auch das Ende des Trenners verschoben werden, um so den Bereich, den der Trenner definiert, zu variieren. Hierdurch können die Spaltenbreiten für die Eingabebereiche individuell angepasst werden.

Vorschau Editor

Der Reiter (Tab) zeigt die Vorschau auf die Ausgabe der Maske im Editor.

Vorschau Suche

Der Reiter (Tab) zeigt eine Vorschau auf die Ausgabe der Datensätze in dieser Maske in verschiedenen Kontexten.

Beachten sie, dass für hierarchische Objekttypen mehrere Vorschauoptionen gezeigt werden, da diese Datensätze teilweise als Pfade angezeigt werden.

Vorschau Detail

Der Reiter (Tab) zeigt die Vorschau der Ausgabe der Datensätze im Detail.